Wissenschaft und Praxis im Dialog

Es ist das Highlight für Studierende der Fachhochschule St. Gallen: Ende September wird der WTT YOUNG LEADER AWARD bereits zum zehnten Mal verliehen. Siebzig Teams erarbeiteten in 60’000 Arbeitsstunden Praxisprojekte für die Ostschweizer Wirtschaft. Die VRSG ist als Patronatspartnerin mit an Bord.

Seit zehn Jahren zeichnet die Wissenstransferstelle WTT der Fachhochschule St. Gallen (FHS) die besten Praxisprojekte von Studierenden- Teams mit dem WTT YOUNG LEADER AWARD aus. Qualifizieren konnten sich die Nachwuchsführungskräfte in den Kategorien Marktforschung und Managementkonzeption. Dafür erarbeiteten sie während eines Semesters, unterstützt von Coaches, bezahlte Aufträge von Unternehmen – vor allem in der Region. «Wir fördern damit Leistung und Verantwortung, vernetzen junge Talente mit gestandenen Führungskräften und unterstützen die Region mit einer geballten Ladung Wissenstransfer», erklärt Professor Peter Müller, Organisator und Leiter der Wissens transferstelle. 

Gegenseitig profitieren
Beim 10-Jahr-Jubiläum des WTT YOUNG LEADER AWARD wird «Wissenstransfer» das Leitthema sein. Dieser Wissenstransfer sei ein reges Geben und Nehmen zwischen der Forschung und den Unternehmen – keine Belehrung aus dem Elfenbeinturm. «Dieser Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft hält den Innovationsmotor am Laufen», bestätigt auch Peter Baumberger, Vorsitzender der Geschäftsleitung der VRSG. 

Trainee-Programme für FH-Absolventen
Die VRSG investiert traditionell viel in die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden. Ihr Trainee-Programm bietet Bachelor- oder Master-Absolventen in Softwareentwicklung oder Wirtschaftsinformatik einen spannenden Start in den Berufsalltag. Innerhalb des Trainee- Programms stehen zwei Jobprofile zur Auswahl, welche mit unterschiedlichen Modulen ausgestattet sind. Die zielgerichtete Einführung erfolgt «on the job» und ermöglicht eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Weiter Informationen gibt es hier.