Weitere fünf Neukunden

Vorheriger Newseintrag | Nächster Newseintrag

Mittwoch, 02. April 2014

Die VRSG will, bezogen auf das Gesamtangebot öffentlicher Verwaltungen, mit ihrem umfassenden Leistungsangebot die Nummer 1 sein. Die Strategie greift: In den vergangenen drei Monaten konnte die VRSG fünf weitere Kunden gewinnen.

Leitfaden der VRSG ist das Versprechen, zu dem sich das Unternehmen langfristig verpflichtet hat: Die VRSG ist DIE Partnerin für effiziente Verwaltungen. Die VRSG will, bezogen auf das Gesamtangebot öffentlicher Verwaltungen, mit ihrem umfassenden Leistungsangebot die Nummer 1 sein. Dank der konsequenten Strategie der Integration und Vernetzung «aus einer Hand» gewann die VRSG bereits 2013 über ein halbes Dutzend weiterer Neukunden dazu – von kleineren Landgemeinden bis hin zum Kantonalen Steueramt und dem Bereich «Personal & Organisation » des Kantons Aargau. Per Anfang 2015 werden die Thurgauer Gemeinden und Städte Braunau, Steckborn und Hauptwil-Gottshaus mit ihren 700, 3’500 und 1’900 Einwohnerinnen und Einwohnern neu ebenso auf die Lösungen der VRSG vertrauen wie auch die beiden Zürcher Gemeinden Mönchaltorf und Waltalingen mit ihren 3’500 bzw. 700 Einwohnerinnen und Einwohnern.

Bereits seit diesem Monat gehört die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde KESB des Zürcher Bezirks Horgen zu den Kunden der VRSG, nachdem sie von der Webapplikation CaseNet von Diartis zu   VRSG | KES Kindes- und Erwachsenenschutz gewechselt hat. Vom kontinuierlichen Wachstum profitieren alle Kunden dank Skaleneffekten sowie Investitionen in Neuentwicklungen und in die Architektur ganz direkt. Die Architektur steht in den kommenden Jahren im Fokus der Investitionsplanung, und bereits 2014 stehen die ersten Meilensteine an. Zugleich weiterhin hohe Priorität geniesst der stetige Ausbau der eServices auf der Basis der VRSG  | eGov Box.

Alle Newsmeldungen