Die VRSG gewinnt den Wanderpreis für effiziente Energiebewirtschaftung

Vorheriger Newseintrag | Nächster Newseintrag

Montag, 23. November 2015

Die Verwaltungsrechenzentrum AG St.Gallen (VRSG) gewinnt den Wanderpreis für effiziente Energiebewirtschaftung des energienetz GSG.

An der Plenumsveranstaltung des energienetz GSG vom 19. November 2015 wurden die Highlights des vergangenen Jahres vorgestellt. Unter dem Thema „Vom Energieplan zur Wärmeversorgung“ haben verschiedene Referenten über die Bedeutung des energienetz GSG diskutiert. Zum Abschluss der Plenumsveranstaltung überreichte Regierungsrat Willi Haag den Wanderpreis des energienetz GSG. Sinn und Zweck dieses symbolischen Preises ist die Würdigung des Engagements einer Mitgliedunternehmung und die Förderung des gegenseitigen Wettbewerbs. Dieses Jahr wurde die VRSG für ihren Beitrag an der Entwicklung des energienetz GSG ausgezeichnet. Mit diversen Optimierungsmassnahmen konnte die Unternehmung die Energieeffizienz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 8 % steigern. Erreicht hat sie dies u.a. durch die Erneuerung Heizung resp. Kälteerzeugung im Produktionszentrum Mövenstrasse. Neu wird 100 % der Rechenzentrums-Abwärme zum Heizen des Produktionszentrum Mövenstrasse genutzt, anstatt wie bis anhin die Abwärme ins Freie geblasen. Mit dieser Neuerung wird die bestehende Ölheizung überflüssig, was einen Verzicht auf fossile Brennstoffe ermöglicht und 15'000 Liter Heizöl pro Jahr einspart. Bei allen Projekten wurde auf bewährte Technologien/Verfahren gesetzt und keine technischen Experimente gewagt. Ebenfalls wurde der Fokus konsequent auf energieeffiziente Geräte und Verfahren gerichtet.

Mehr Informationen zum energienetz GSG und zum Wanderpreis finden Sie hier.

Alle Newsmeldungen